Herzlich Willkommen

auf der Homepage der CVJM-Jungenjungschar Altenseelbach. Hier findest Du alle Neuigkeiten und wichtigen Informationen rund um unsere Jungenjungschar. Freitags treffen wir uns zu fetzigen Spielen im Haus, Dorf- oder Waldspielen, unserer Olympiade, wie z.B. Fußball, und vielem mehr. Zu Beginn jeder Jungscharstunde gibt es eine kurze Andacht, denn Gottes Wort steht bei uns im Mittelpunkt.

Die Jungschar dauert meistens 2 Stunden und beginnt immer um 17.00 Uhr im Vereinshaus Obere Reihe 20.
Alle Jungen zwischen 8 und 13 Jahren sind herzlich eingeladen vorbei zuschauen.

Die Jungscharmitarbeiter würden sich freuen, Dich in der Jungschar begrüßen zu können.

Wir grüßen Dich mit unserem Jungschargruß:
Jungschar mit Jesus Christus – Mutig voran!

Einen Einblick in unsere Jungscharstunden gibt es hier.

Programm am Freitag, 28. April

Hallenolympiade 2017

Am kommenden Freitag, den 28. April, möchten wir uns wieder auf den Weg zur Sporthalle der Jugendbildungsstätte in Wilgersdorf (Neue Hoffnung 3, 57234 Wilnsdorf) machen, um dort die jährliche Hallenolympiade durchzuführen.

Die Jungenjungschar Altenseelbach trifft sich zur gemeinsamen Abfahrt um 16.30 Uhr am Vereinshaus Altenseelbach. Die Rückfahrt soll um ca. 19.00 Uhr beginnen. Alle Jungscharler werden im Anschluss nach Hause gebracht. Dort werden sie gegen 19.30 Uhr eintreffen.

Bitte bringt Sportkleidung und Hallenturnschuhe mit!

Wir werden wahrscheinlich jeweils für Hin- und Rückfahrt noch etwa zwei bis drei Personen benötigen, welche eine Fahrt übernehmen können. Wir würden uns freuen, wenn sich jemand hierfür zur Verfügung stellen könnte.

Frühjahrswaldlauf 2017 – Vorschau

Am Samstag, den 29. April 2017 findet unser jährlicher Frühjahrswaldlauf statt. Er ist sozusagen die Generalprobe für die große Waldlaufmeisterschaft in Wilgersdorf, welche am 13. Mai stattfindet. Es treten unsere vier Kleingruppen Cheyennen, Irokesen, Delawaren und Mohikaner gegeneinander an. Zudem wird die Jungenjungschar Herdorf mit dabei sein.

IMG_9754Die Aufgabe besteht darin, den Weg von Posten zu Posten selbstständig mit Hilfe von Karte und Kompass zu finden, verschiedenste Aufgaben an den Posten und unterwegs Rätsel zu lösen.

Die Anwesenheit fließt wie gewohnt in den Gruppenkampf ein und die Platzierung sogar direkt in den 10-Kampf. (für weitere Infos bitte den Verlinkungen folgen)

Es lohnt sich also mit dabei zu sein. Wir freuen uns auf euch.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wichtige Infos:
Was: Frühjahrswaldlauf
Wann: Samstag, 29.04.2017, 13.30 Uhr
Wo: Start am Vereinshaus, Obere Reihe 20, Altenseelbach
Wichtig: Jungschar-T-Shirt oder Jungscharhemd, festes Schuhwerk

Bericht und Bilder des Frühjahrswaldlaufes 2016.

Waldlauftraining 2017

Auch dieses Jahr gilt es die ersten zwei Plätze und somit die zwei Wanderpreise der Siegerländer Waldlaufmeisterschaft von 2016 zu verteidigen. Doch bevor es am 13. Mai zur großen Waldlaufmeisterschaft nach Wilgersdorf geht, muss noch das ein oder andere geübt, gelernt und wieder aufgefrischt werden um dieses Ziel auch zu erreichen.

Dazu treffen sich alle interessierten Jungscharler 4-mal Montags, ab dem 10. April, von 16.30 – ca. 18.00 Uhr.

P1100408Hier die genauen Termine & Uhrzeiten:
Montag, 10. April, 16.30 – 18.00 Uhr
– Treffpunkt: Vereinshaus

Ostermontag, kein Waldlauftraining!

Montag, 24. April, 16.30 – 18.00 Uhr
– Treffpunkt: Vereinshaus

Montag, 01. Mai, 16.30 – ca. 18.30 Uhr
– Treffpunkt: Alter Steinbruch
(oberhalb des Bogenschießstandes, Straße „Zur alten Burg“ immer folgen)

Montag, 08. Mai, 16.30 – 18.00 Uhr
– Treffpunkt: Vereinshaus

Damit sollte dem Sieg nichts mehr im Wege stehen.

Bericht und Bilder der Waldlaufmeisterschaft 2016

Jungscharübernachtung 2017

P1080607Auch dieses Jahr ging für die Siegergruppe des Jungschar 10-Kampfes des letzten Jahres die Jungschar am Freitag, dem 03.02.2017, in die Verlängerung. Die Mitglieder der ehemaligen Siegergruppe, die Irokesen, durften zu Beginn des Februars ihren Sieg noch mal richtig genießen. Denn dem Sieger winkt als Belohnung eine Einladung zur Jungscharübernachtung im folgenden Jahr.

Auch dieses Jahr starteten wir nach der Jungscharstunde erst mal mit einer leckeren Stärkung, um für den Rest des Abends gewappnet zu sein. Während einige Mitarbeiter noch mit einer kurzen Spüleinheit begannen, startete im Bunker (Jungendraum in dem die Jungschar stattfindet – im Keller) schon das Abendprogramm. Es wurde sich Hockey gewünscht; also wurde kurzerhand der gesamte Bunker in eine Hockeyarena umgebaut.
P1080620Es folgten viele, teilweise sehr spannende, Partien und mehrere Turnierrunden, welche in den verschiedensten Teamkonstellationen gespielt wurden. Dabei konnte fast jeder mal mit jedem in ein Team spielen. Die Zeit verging wie im Flugzeug. So dauerte es gefühlt auch nicht lange, bis die Schlafenszeit anstand. Es wurde mit Bänken und Stühlen ganze Burgen gebaut, auf denen man dann seine gut geschützte Bettstelle einrichten konnte. Es folgte, wie auf Jungscharveranstaltungen am Abend üblich, eine Gebetsgemeinschaft. Im Anschluss konnte jeder, vom anstrengenden Tag ausgelaugt, einschlafen.
P1080632Am nächsten Morgen gab es dann ein Frühstück mit leckeren frischen Brötchen und vielen müden Gesichtern. Danach mussten Bettstellen und Burgen zurückgebaut und die Räume wieder ordentlich aufgeräumt und gefegt werden.

Nur eine Frage bleibt wohl am Ende noch offen: Wer darf eigentlich nächstes Jahr an der Übernachtung teilnehmen? Denn auch 2017 geht es für die Siegergruppe des 10-Kampfes nach der Jungscharstunde wieder in die Verlängerung.

Bilder der Jungscharübernachtung 2017.

Neujahrs-Häuptlingsfreizeit 2017

Schnee + Feuer = Wasser

Wer an der Häuptlingsfreizeit auf der Lindenmühle vom 01.01. bis zum 08.01.2017 teilgenommen hat, dürfte sich wohl mit allen Elementen dieser Gleichung auskennen – aber dazu später mehr.

D17_0026Was ist das Besondere an dieser Häuptlingsfreizeit? Dass die Freizeitgemeinschaft den Jahreswechsel miteinander verbringt, war es dieses Mal jedenfalls nicht. Der Beginn der klassischen „Silvester-HFZ“ wurde auf den ersten Januar gelegt und so war es viel eher eine „Neujahrs-HFZ“. Besonders war dennoch auch diese Zeit im Jahr. Das Weihnachtsfest lag gerade hinter uns, ein ganzes Jahr lag vor uns. Es tat gut, in der Gemeinschaft der Mitarbeiter und Jungscharler das neue Jahr zu eröffnen und sich Zeit zu nehmen für die Bibel, das Gebet, gemeinsames Lernen in den Unterrichtsstunden sowie gemeinsames Üben an den Nachmittagen und natürlich ein zünftiges Jungscharprogramm, wie es in der Regel abends angeboten wurde.

Das Mitarbeiterteam ist ein sehr eingespieltes. Wir haben eine klare Aufgabenverteilung, können uns fast blind aufeinander verlassen. Neulinge hatten und haben dennoch immer wieder die Gelegenheit, sich in das Team hineinzubegeben und eine verantwortungsvolle Rolle zu übernehmen. Wir verstehen uns nicht als geschlossene Gesellschaft, die keine Hilfe nötig hat.

Und außerdem sind da die Geburtstage! Wir konnten in einer Woche fünf Geburtstage (strenggenommen vier, weil ein Mitarbeiter wegen Krankheit erst einen Tag nach seinem Geburtstag angereist war) feiern – das heißt, mehr als 20% aller Anwesenden hatten während der Freizeit Geburtstag!

D17_0078Neben Bibelarbeiten, Unterricht in Bibelkunde, Knoten, Feuerstelle und anderen Fächern, praktischer Erprobung des Gelernten sowie den bereits erwähnten fetzigen Spieleabenden mit Fortsetzungsgeschichte stand nach alter Tradition am letzten Nachmittag der einwöchigen Häuptlingsfreizeit ein spannendes Waldspiel auf dem Programm. Ausgewählt wurde von den Mitarbeitern im Vorfeld das Spiel „Ritter gegen Römer“, durchaus seit Jahren bewährt, aber deshalb keineswegs altbacken. Es ging heiß her und der Einsatz war bei den meisten Rittern und Römern groß. Beförderungen, ein wichtiger Bestandteil des Waldspiels, sind etwas sehr Anziehendes und die Möglichkeit, auf diese Weise noch die eigene Gruppe zum Sieg zu führen, ebenfalls. Briefe wurden mit Umsicht und Elan zur Lindenmühle gebracht, Gegner beobachtet und verfolgt, viele, viele Würfel rollten und entschieden über Sieg oder Niederlage. Alea iacta est!

Nun zu den Elementen der Gleichung:D17_0063
Schnee gab es auch. Die Jungen freuten sich, im Schnee zu toben und am Dörsbach Eis abzubrechen und auf den Weg durch das Wasser zu schicken. Feuerstellen wurden in der Theorie besprochen und später wurde draußen ein Feuer ganz praktisch aufgebaut und entzündet. Und wo Schnee mit Hitze konfrontiert wird, da entsteht bekanntlich Wasser: Wasser war das Leitmotiv unserer Bibelarbeiten. Wir haben z.B. das Volk Israel beim Durchzug durch den Jordan begleitet und mitverfolgt, wie bei einer Hochzeit Wasser zu Wein wurde.

Aber auch diese Freizeit ging zu Ende. Wir haben viel gelernt, gespielt, gelacht und uns viel Zeit für die Beschäftigung mit der Bibel genommen. Über all dem stand unsere Freizeitlosung aus Psalm 23, mit der ich alle Leserinnen und Leser abschließend herzlich grüße:

„Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.“

Bilder der Neujahrs-Häuptlingsfreizeit 2017

Die Jungschar 2017

Das neue Jahr 2017 ist schon einige Tage alt und somit wird es Zeit, dass auch das Jungscharjahr beginnt.
Unsere erste Jungscharstunde findet am Freitag, den 13. Januar 2017, wie gewohnt um 17.00 Uhr im Vereinshaus statt. Wir starten traditionell mit Jungscharthing. Auch 2017 haben wir wieder vier Kleingruppen, die Cheyennen, Irokesen, Delawaren und Mohikaner in der Jungschar. Ebenso starten wir mit fünf Mitarbeitern.

In diesem OLYMPUS DIGITAL CAMERAJahr haben wir vieles geplant und wieder einiges vor. Als Nächstes steht, neben dem momentanen Winterprogramm „4-Klang“ oder auch „Spiel, Spaß, Spannung“ (Singen, Andacht, Spiele/Quiz, Fortsetzungsgeschichte) „Buch der Rekorde“ auf dem Programm. Mit diesem starten wir ab dem 27. Januar. Dann kann man sich u. a. in den Disziplinen Gewichtheben oder Knoten messen. Wer sich gut schlägt, bekommt einen entsprechenden Platz im ewigen „Buch der Rekorde“. Neben dem Programm im Haus sind auch einige Dorfspiele geplant.

Die nächsten Veranstaltungen werfen auch schon ihre Schatten voraus. Neben dem Frühjahrswaldlauf und der Waldlaufmeisterschaft im Frühjahr werden wir auch dieses Jahr über Fronleichnam, 14. – 18. Juni 2017, wieder eine Freizeit an einem verlängerten Wochenende im beschaulichen Bernshausen anbieten. Die Jungenjungschar Herdorf wird, wie 2016 schon, mit von der Partie sein. In den Sommerferien steht das große Ritterlager an.

Es ist vieles geplant und es lohnt sich diese Termine vorzumerken. Weitere Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen folgen rechtzeitig unter dem Punkt „Veranstaltungen“ auf unserer Homepage. Anmeldungen, falls benötigt, gibt es in der Jungschar.

laufendes_ankerkreuz_1Neben den vielen Veranstaltungen wird es aber auch wieder gemeinsame Jungscharstunden mit den Jungenjungscharen aus Emmerzhausen und Herdorf geben.

Das einfachste um keinen der abwechslungsreichen und tollen Programmpunkte zu verpassen ist, möglichst oft zu kommen. Auch neue Gesichter sind jederzeit herzlich willkommen.

Der Neue ist da!

Nicht nur das neue Jahr wollen wir an dieser Stelle willkommen heißen. Auch der neue Urlaubslotse für das noch junge Jahr 2017 ist bereits erschienen. In ihm sind alle Termine zu Freizeiten und sonstigen Veranstaltungen der bündischen Jugendarbeit im CVJM-Westbund zu finden.

cvjm_urlaubslotse_2017_coverEs werden wieder viele Freizeiten für Jungscharler angeboten und auch die Jungenjungschar Altenseelbach wird wieder eine eigene Wochenendfreizeit über Fronleichnam, vom 14. – 18. Juni, in Bernshausen anbieten.

Alles Weitere ist im Lotsen nachzulesen. Dazu einfach auf das nebenstehende Cover klicken.

Zusätzliche, ausführliche Informationen zu den von unserer Jungschar angebotenen Veranstaltungen sind rechtzeitig unter dem Menüpunkt „Veranstaltungen“ auf unserer Homepage zu finden.

Anmeldungen gibt es in den Jungscharstunden.

 

Die Mitarbeiter der Jungenjungschar Altenseelbach wünschen allen Leserinnen und Lesern ein frohes, gesegnetes und schönes neues Jahr 2017.

Jungscharchronik

P1080236In unserer Jungscharchronik haben wir eine Ergänzung um „die Jungschar heute“ vorgenommen. Ein lesenswerter Artikel, wie es momentan um die Jungenjungschararbeit in Altenseelbach bestellt ist.

Zudem findet man in der Chronik einen Artikel zur Geschichte der Jungenjungschar Altenseelbach und einen Blick in die Zukunft. Es lohnt garantiert sich diese einmal anzusehen. Dazu einfach dem obigen Link zur Chronik folgen.

Weihnachtsfeier & Jahresrückblick 2016

Entgegen unserer Tradition fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier nicht in der vorletzten Jungscharstunde, sondern am 23. Dezember und somit in der letzten Jungscharstunde des Jahres 2016 statt.
Um sie besinnlich einzustimmen, wurden in dieser besonderen Jungscharstunde natürlich Weihnachtslieder gesungen. Wir hörten eine Andacht und die Weihnachtsgeschichte nach Lukas.
Dann war es an der Zeit, sich einige Bilder des vergangenen Jungscharjahres anzusehen. Da durften auch ältere Bilder, als Mitarbeiter noch Teilnehmer waren, nicht fehlen.

Q_JS_T-Shirt_KreuzNach den doch teils belustigenden Motiven des letzten Jungscharjahrzehnts gab es endlich die Weihnachtsgeschenke. Und ich muss sagen, dieses Jahr haben wir uns mal wieder nicht lumpen lassen. Nachdem schon mehrmals im Sommer nach T-Shirts gefragt wurde, welche in verschiedenen Größen vergriffen waren, gab es jetzt von uns nagelneu gestaltete T-Shirts zu Weihnachten.

Mit dem Design dürfen wir nicht ganz falsch gelegen haben, denn die Jungenjungscharen Daaden, Emmerzhausen, Herdorf und Weidelbach haben sich unserer Bestellung angeschlossen und ebenfalls T-Shirts zu Weihnachten verschenkt.

Somit sind nun alle Jungscharler für die Sommermonate gerüstet, wobei sie sich nun leider noch etwas gedulden müssen.

Ein aufregendes und tolles Jungscharjahr ist somit nun abgeschlossen. Wir konnten in den vielen Jungscharstunden, auf Freizeiten, wie den Häuptlingsfreizeiten und in Bernshausen, im Ritterlager und bei Waldläufen einiges erleben. Viele Jungscharler waren bei den verschiedensten Veranstaltungen mit dabei und haben so viel von Gott erfahren. Neben viel Spiel, Spaß und einer tollen Gemeinschaft, steht Gott bei uns im Mittelpunkt. Ihm danken wir auch dafür, dass wir auch dieses Jahr wieder so viele Jungen mit seinem Wort erreichen und für die Jungschar begeistern konnten.
28 angemeldete Jungscharler können wir zum Jahresende verzeichnen, wovon 26 an der Weihnachtsfeier teilgenommen haben.

Als nächstes steht die Häuptlingsfreizeit vom 01. bis 08. Januar in der Lindenmühle an. Weitere Infos dazu gibt es hier.

Impressionen von unserer Weihnachtsfeier 2016.
Weitere Bilder aus unseren Jungscharstunden 2016.
Bilder von unseren Waldläufen 2016.
Bilder von unseren Freizeiten 2016.

Häuptlingsfreizeit Lindenmühle 2017 – Vorschau

Dieses Jahr, bzw. diesmal muss man schon vom nächsten Jahr sprechen, findet die, für unsere Jungschar traditionelle Häuptlingsfreizeit in den Winterferien nicht über Silvester, sondern vollständig im neuen Jahr 2017 statt. Aufgrund der bis zum 08. Januar andauernden Ferien wurde die Freizeit silvesterfreundlich verlegt. Sie startet am 01. und endet am 08. Januar 2017. So kann mit der Familie ins neue Jahr gefeiert werden, ohne dabei eine der besten Freizeiten überhaupt zu verpassen. So wollen wir auch dieses Mal wieder unser Quartier in unserer alten aber trotzdem schönen Lindenmühle in Ergeshausen beziehen.

D16_0049Dort wollen die Mitarbeiter mit Häuptlingen, Stellvertretern und denen, die es einmal werden wollen, in froher Gemeinschaft und unter der frohen Botschaft unseres Herrn Jesus Christus gemeinsam etwas in den verschiedensten Fächern lernen.
Auf dem Lehrplan stehen Karte und Kompass, Knoten und Seiltechnik, Lagerkunst und Feuerstelle, Werkzeugkunde, Erzählen, Geheimschriften, Erste Hilfe, Häuptling, Bibelkunde und einiges mehr. Natürlich blicken wir auch in die Geschichte Gottes mit seiner Kirche und dem CVJM. Nachmittags wird draußen geübt, was wir am Vormittag gelernt haben. Die Abende verbringen wir im “Rittersaal” mit fröhlichem Singen und Spielen. Eine spannende Fortsetzungsgeschichte und einige Gedanken zur Bibelarbeit (Andacht) beschließen jeden der sieben erlebnisreichen Tage in unserer Mühle.

Wenn Du bereit bist, in der Jungschar mitzuhelfen oder wenn Du als Stellvertreter oder Häuptling ein Stück Mitverantwortung übernehmen möchtest, dann solltest Du unbedingt in der Häuptlingsfreizeit mit dabei sein. Außerdem werden, wie die letzten Jahre auch, wieder viele Altenseelbacher und Herdorfer Mitarbeiter dabei sein.

Bilder der Häuptlingsfreizeit 2015/16.